24.06.2021

Bauern und Naturschützer an einem Tisch

Im Landkreis Kassel gibt es jetzt einen Landschaftspflegeverband

Kreis Kassel - Die Interessen von Umweltschützern, Kommunen, Jägern und Landwirten beim Thema Landschaftspflege gehen oft auseinander. Um alle Parteien regelmäßig an einen Tisch zu bekommen und ihnen in Sachen Naturschutz Hilfestellungen anbieten zu können, geht jetzt im Landkreis Kassel der elfte hessische Landschaftspflegeverband an den Start.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

In Planung ist der Verband bereits seit Längerem (HNA berichtete). Jetzt wurde er in Schauenburg-Elgershausen offiziell gegründet und der Vorstand des gemeinnützigen Vereins gewählt. Dieser setzt sich zu gleichen Teilen aus Vertretern der Kommunen, der Landwirtschaft und des ehrenamtlichen Naturschutzes zusammen.

„Ich freue mich, dass dieser wichtige Schritt für die zukünftige Pflege von Natur und Landschaft im Landkreis Kassel gegangen werden konnte“, sagt der Vizelandrat und jetzt gewählte Vorsitzende des Verbandes, Andreas Siebert, in einer Stellungnahme. Gemeinsam statt gegeneinander für mehr Naturschutz sei das Motto.

Das eigentlich schon seit den 1980er-Jahren bekannte und auch in Hessen seit den frühen 1990er-Jahren in wenigen Landkreisen erprobte Konzept werde seit einigen Jahren zunehmend von der hessischen Landesregierung gefördert, „um das Miteinander verschiedener Nutzungsgruppen zu stärken“, wie es im Koalitionsvertrag heißt. Über eine im vergangenen Jahr erlassene Förderrichtlinie des hessischen Umweltministeriums konnte nun die „Finanzierung auf sichere Füße gestellt werden.“ „Diese Voraussetzungen haben wir genutzt, um die lang gehegte Gründungsabsicht umzusetzen“, sagt Siebert.

Die Gremien des Landkreises hatten Ende 2019 den Zweckverband Raum Kassel (ZRK) damit beauftragt, sich der Sache anzunehmen. Dessen Verbandsdirektor Kai Georg Bachmann und seine Mitarbeiter aus der Landschaftsplanung werden auch künftig eng mit dem LPV zusammenarbeiten.

„Wir können Synergien nutzen und auch gemeinsame Projekte entwickeln, für die bislang keine Kapazitäten vorhanden waren. Ideen für guten Naturschutz gibt es im Landkreis Kassel genug“, erklärt Bachmann. Jetzt gebe es mit dem LPV einen zusätzlichen „Player“, der bei der Umsetzung helfe.

Im Vorstand des LPV engagieren sich unter anderem die beiden Bauernverbände des Landkreises, außerdem zählen bereits 20 Landwirte zu den Gründern. „Gemeinsam mit Vertretern von neun Naturschutzverbänden und -vereinen sowie bisher 14 Gemeinden, die mitarbeiten wollen, ist dies eine tolle Grundlage für mehr Naturschutz im Landkreis Kassel“, sagt Staatsministerin Priska Hinz bei der Gründungsversammlung.

tno

Andreas Siebert - Landrat und Vorsitzender vom Landschaftspflegeverband Kreis Kassel Foto: Alia Shuhaiber

Andreas Siebert
Landrat und Vorsitzender vom Landschaftspflegeverband Landkreis Kassel

Foto: Alia Shuhaiber